Help for MiRO e.V.

Mighty Redeemer Orphanage

Die Kinder stehen mit Mama Josephine und Nadine Weigel vor dem Haus im April 2016.
Die Kinder stehen mit Mama Josephine und Nadine Weigel vor dem Haus im April 2016.

MiRO ist die Abkürzung für Mighty Redeemer Orphanage.

Das Mighty Redeemer Orphanage ist ein kleines Waisenhaus in einem Vorort von Mombasa, Kenia.

Momentan leben 35 Kinder im Kinderheim und finden dort ein Zuhause. Das jüngste Kind wurde im November 2014 geboren, die beiden ältesten Kinder im Jahr 2000. 

Die Jungen und Mädchen mussten in ihrem jungen Leben bereits viel durchmachen. Einige haben ihre Eltern durch AIDS verloren, einige wurden in den Straßen Mombasas ausgesetzt, auf Müllkippen geworfen, wurden misshandelt, haben gehungert. Die Kenianerin Josephine Mutisya beschloss 2009, diesen Kindern zu helfen und ihnen ein Zuhause zu geben.

Im Februar 2010 haben wir begonnen, dieses Projekt zu unterstützen, damit die Kinder des MiRO wieder das haben können, was sie verloren haben – eine Familie.

Hier gibt's das Video von den Besuchen in 2015

Hier gibt's das Video von Oktober 2012 und März 2013

Hier gibt's das Video von Mai und Juli 2012

Hier gibt's das Video von Oktober 2011:

Hier gibt's das Video von März 2011:

Video vom Besuch im November 2010:

Help for MiRO e.V.

Spendenkonto:

 

Help for MiRO e.V.

Sparkasse Marburg -Biedenkopf

BLZ: 533 500 00

Kontonummer: 100072

IBAN: 

DE275335000000001000 72

 

BIC: HELADEF1MAR

 

MiRO is the short term for Mighty Redeemer Orphanage. The Mighty Redeemer Orphanage is a small children's home in a suburb of Mombasa, Kenya.

 Recently 38 children are living there. The youngest child was born in November 2014, the oldest two children were born in 2000.

The children had to suffer a lot in there young lives. Some of them have lost there parents because of AIDS. Some of them have been thrown onto dumpsites or left alone on the streets of Mombasa.

 

They have been misused and mistreaten. They have starved and suffered. In 2009 Josephine Mutisya decided to help these children in giving them what they need the most: the love and care of a family.

We are supporting this project since 2010.