Eine Kuh fuers Miro-Heim

Emily, die Kuh, steht bei Freunden des Miro-Heims.
Emily, die Kuh, steht bei Freunden des Miro-Heims.

November 2013

In dem Haus in Utange finden inzwischen 28 Kinder ein zu Hause. Vorübergehend waren es sogar 29 Kinder. Glücklicherweise konnte das Jugendamt für Baby Terriana eine liebe kenianische Pflegefamilie finden. Die kleine Serena, ca. 7 Monate alt, ist nun das jüngste Kind im MiRO Heim. Bei unserem Besuch konnten wir mit den Kindern einige schöne Ausflüge unternehmen in den Tierpark und an den Strand - gerade da das Haus mit dem kleinen Garten immer beengter wird, sind solche Ausflüge an den schulfreien Tagen sehr wichtig und die Kinder freuen sich riesig über die Abwechslung.

Sehr gefreut hat uns, dass wir einen tierischen Neuzugang im Heim haben. Im September hat Josephine mit Spendengeldern aus Deutschland und Kenia die schwangere Kuh Emily für das Kinderheim gekauft. Lebensmittel und vor allem Milch werden in Kenia von Jahr zu Jahr teurer und da ist eine eigene Kuh, die ca. 15-20 l Milch am Tag gibt sehr viel wert. Im Kinderheim ist allerdings zu wenig Platz für Emily, daher lebt sie noch bei ihrer "Pflegefamilie" in Kikambala nördlich von Mombasa.

Wir träumen alle davon, dass wir eines Tages genügend Spendengelder beisammen haben, um für die Kinder ein Farmhaus zu kaufen. Dort könnten wir dann eigene Lebensmittel anbauen, Tiere halten und den Kindern beibringen wie man Landwirtschaft betreibt.

 

Vielleicht könnte dieser Traum in Kikambala wahr werden, da dort demnächst ein Gelände verkauft werden soll. Wir werden bald mehr berichten!

 

Viele Grüße und vielen Dank für die Unterstützung!

 

Vera

Help for MiRO e.V.

Spendenkonto:

 

Help for MiRO e.V.

Sparkasse Marburg -Biedenkopf

BLZ: 533 500 00

Kontonummer: 100072

IBAN: 

DE275335000000001000 72

 

BIC: HELADEF1MAR

 

MiRO is the short term for Mighty Redeemer Orphanage. The Mighty Redeemer Orphanage is a small children's home in a suburb of Mombasa, Kenya.

 Recently 38 children are living there. The youngest child was born in November 2014, the oldest two children were born in 2000.

The children had to suffer a lot in there young lives. Some of them have lost there parents because of AIDS. Some of them have been thrown onto dumpsites or left alone on the streets of Mombasa.

 

They have been misused and mistreaten. They have starved and suffered. In 2009 Josephine Mutisya decided to help these children in giving them what they need the most: the love and care of a family.

We are supporting this project since 2010.