Kinderheim

Was im Jahr 2009 durch Heimleiterin Josephine Mutisya entstanden und von uns seit 2010 finanziell unterstützt wird, ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen.

Seit Mai 2011 sind 25 der Kinder bereits durch das kenianische Jugendgericht offiziell dem Heim zugesprochen worden – das bedeutet, dass sie bis zu ihrem 18. Lebensjahr unter der Obhut des MiRO stehen. Bei den anderen Kindern läuft das Verfahren noch. Sechs Monate lang sucht die Polizei nach Angehörigen, die evtl. die Kinder bei sich aufnehmen könnten. Falls die Suche, wie in den meisten Fällen erfolglos ist, wird Josephine Mutisya den Antrag stellen, damit die Kinder bis zur Volljährigkeit im MiRO bleiben dürfen. Seit dem Regierungswechsel 2013 werden neu ins Heim gebrachte Kinder erst einmal nur noch drei Jahre einem Heim zugesprochen. Danach wird entweder nach einer Pflegefamilie gesucht oder das Kind weitere drei Jahre dem Heim zugesprochen.

Aktuell (Stand Mai 2021) leben 45 Kinder im Heim, sieben weitere unterstehen noch der Obhut des MiROs, sind aber in Pflegefamilien untergebracht.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zur Vergangenheit der Kinder keine Angaben machen, um ihre Persönlichkeitsrechte zu schützen.

Bilder aus den Jahren 2015 - 2019

Bilder aus den Jahren 2010 - 2014